Kieferorthopädische Plattenapparaturen


Plattenapparaturen sind so etwas wie der Klassiker in der Kieferorthopädie. Abhängig von Design und verwendeten Drahtelementen können Zähne oder Zahngruppen nach rechts oder links beziehungsweise nach vorne oder hinten bewegt werden. Über die in den Kunststoff eingebrachten Schrauben kann gezielt an den Stellen im Zahnbogen Platz geschaffen werden, an denen Platzmangel herrscht. Die optimale Tragedauer liegt bei kieferorthopädischen Plattenapparaturen im Bereich von 12 bis 14 Stunden, von denen ein Großteil bereits über Nacht erzielt werden kann.

Durch die geforderte Tragedauer wird aber der Kreis der infrage kommenden Patienten bereits eingeschränkt: erwachsene Patienten werden in der Regel die therapeutisch geforderte Tragezeit nicht erreichen, so dass hier in der Regel andere Therapiemethoden angeboten werden. Die Herstellung einer kieferorthopädischen Plattenapparatur ist  gemessen an seinem Nutzen relativ einfach. Lediglich ein Abdruck des betreffenden Kiefers sowie ein auf Kieferorthopädie spezialisierter Zahntechniker sind notwendig, um die gewünschte Apparatur herzustellen. Auch Anpassungen und Reparaturen sind ohne größeren Aufwand zu bewerkstelligen

Unsere Praxis App

Bitte beachten Sie auch unsere App im Apple Store

Zum Seitenanfang